Wie Name, Gestaltung und Essen zusammenhängen

SURIYA KANTHI heißt übersetzt "Der Sonnenstrahl", "Der Sonnenschein" oder auch "Die Sonnenblume". Der Name des Original Sri Lanka Restaurants verspricht al­so strahlende Kraft, Mut und Fröhlichkeit und ist das passende Gegenstück zum ersten Sri Lanka Restaurant CHANDRA KUMARI in der Gneisenaustraße 4 in Kreuzberg. CHANDRA KUMARI - Die Mondprinzessin - und SURIYA KANTHI - Der Sonnen­schein - weisen über das irdi­sche des Essens hinaus auf die Einbindung des Menschen in den Kosmos.

Zur Gestaltung des Restaurants: SURIYA KANTHI war eine schwierige Geburt! Die Umgestaltung des Restaurants beanspruchte ca. 16 Monate und damit viel Geld und viele Nerven. So bedurfte es z.B. 26 Container, um den alten Müll und Schutt zu ent­rümpeln. Ganze Wände wurden versetzt und neu gezogen. Das Restaurant hat aber nun die Gestalt, die sich ihr Besitzer ausgedacht hat: Der zentralste Bereich ist die offene, in den Gastraum integrierte Küche. Dahin­ter steckt der Anspruch, dass die Köche nicht isoliert in einem dunk­len Raum arbeiten, sondern, dass sie zumindest in Blickkontakt mit den Gä­sten stehen und deren Bedürfnisse und Stimmung miterleben. Die Spiegel im Gastraum sind so angebracht, dass die Köche in jeden Winkel des Restaurants blic­ken können. Umgekehrt können die Gäste zusehen, wie gekocht wird.

Eine Besonderheit sind die Wandmalereien in Zusammenarbeit mit einem tami­lischen Freund und Künstler. Die Wände und auch die Sonne an der Decke als Symbol des Restaurants wurden mit rein biologi­schen Pigmentfarben gemalt. Wenn Sie durch den Gastraum gehen und die Sonne dabei anblicken, scheint es so, als würde sich die Sonne mit Ihnen drehen.
Die Wandmalerei zeigt zwei "Höhlenmädchen von Sigiriya". Diese Höhlenmalereien auf Felsen bei der alten Festung Sigiriya in Sri Lanka wurden erst vor ca. 100 Jahren entdeckt und sind mehr als 1600 Jahre alt. Sie sind ein wichtiges kulturelles Erbe Sri Lankas. Wer diese Malereien kennt, wird zugeben, dass der Maler sie sehr originalgetreu wiedergegeben hat.

Die Bordüre im linken Gastraum gibt ein Relief mit Tempelwächtern einer buddhisti­schen Tem­pelanlage in Kalaniya, Sri Lanka wieder.

Die Malereien an den Bankrückseiten kann man von außen in den Fenstern betrachten. Sie geben Original Straßen- und Marktszenen in Sri Lanka wieder und wurden nach der Vorlage von Fotos erstellt.

Die Bänke auf denen Sie, werter Gast, hoffentlich sehr bequem sit­zen, sind alte
S-Bahnbänke. Um sie zu erhalten wurde mit einem Freund zusammen ein ganzer S-Bahn-Waggon erworben. Die Bänke wurden dann maßgerecht eingepasst und mit orien­talischen Beinen versehen.

Schließlich gibt es noch Verzierungen der Regale am rückwärtigen Bereich des Tre­sens: Die ausgesägten Schwanenköpfe symbolisieren Reinheit, die wir uns auch in un­serer Küche halten.

Wenn Sie schon einmal im Suriya Kanthi gegessen haben, ist Ihnen vielleicht das kleine Handwaschbecken im Gastraum nahe der Vitrine aufgefallen. So ist es in Sri Lanka üblich, denn dort wie auch in Indien wird mit den Fingerspitzen der rechten Hand gegessen (die linke gilt aus hygienischen Gründen als unrein). Wer Lust hat, kann im Suriya Kanthi alle Mahlzeiten gerne mit der Hand essen. Es können aber auch auf Anfrage Schälchen mit Wasser zum Händewa­schen an den Tisch gebracht werden. Es empfiehlt sich insbesondere Hoppers und Id­di-Ape mit der Hand zu essen.

Eine Besonderheit des SURIYA KANTHI ist die Qualität des Es­sens: Das meiste Gemüse - je nach Saison erhältlich - stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Schweinefleisch, Lamm und Geflügel ist aus ökologischer Weidehaltung. Auch alle Milchprodukte sind frische Produkte aus ökologischem Landbau.

So ist einerseits für die Gesundheit unserer Gäste, aber auch für die scho­nenste Be­wirtschaftung und damit den Erhalt unserer Kulturland­schaften gesorgt - soweit dies eine Küche mit exotischen Spezialitäten vermag.

Zu guter letzt ist zu erwähnen, dass das SURIYA KANTHI in der Kombination von asiatischer Küche mit Produkten aus ökologischem Landbau das erste Restaurant dieser Art ist!

Wir hoffen, dass Sie sich wohl bei uns fühlen und vor allem, dass es Ihnen schmeckt!